Seite auswählen
Und welches Brautkleid passt zu Ihnen?

Noch Fragen?

Wann muss ich mit der Brautkleidsuche beginnen?
So früh wie möglich. Manchmal muss es zwar schnell gehen, sollten Sie jedoch Ihre Hochzeit langfristig planen, empfiehlt es sich mindestens 6 – 8 Monate vor dem Hochzeitstermin mit der Suche nach einem geeigneten Brautkleid zu beginnen. Auswahl, Änderungen und Lieferzeiten durch die Lieferanten von manchmal bis zu 5 Monaten machen eine rechtzeitige Planung erforderlich.
Wie viele Termine fallen vor der Hochzeit an?

1. Beratungstermin mit Anprobe: Planen Sie hierfür etwa 2 Stunden Zeit ein.

2. Abstecktermin: Schneiderinnen passen das Brautkleid exakt an Ihren Körper an. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Sie zu diesem Termin Ihre Brautschuhe mitbringen, damit das Kleid auf die passende Länge abgesteckt werden kann. ACHTUNG: Nach dem Abstecktermin sollten Sie darauf achten, dass Sie weder viel an Gewicht verlieren oder zulegen, da das Kleid sonst später nicht optimal passt. Eine Beraterinnen kann sich gemeinsam mit Ihnen um die passenden Accessoires kümmern.

3. Erste Anprobe: Nach der erfolgten Änderung ist ein zweiter Anprobetermin erforderlich, bei dem die Schneiderinnen das Kleid nochmals auf den exakten Sitz prüfen und gegebenenfalls noch einmal nachbessern.

Darf ich während der Beratung Fotos machen?
In vielen Brautmodegeschäften ist das Fotografieren bei der Anprobe nicht erwünscht. Jedoch gibt es Brautmodegeschäfte, die gerne Fotos von Ihren Favoriten machen. So haben Sie die Möglichkeit Ihre Kaufentscheidung in Ruhe zu Hause noch einmal zu überdenken.
Wie viele Personen darf man zur Beratung mitbringen?
Natürlich gehen Bräute nicht gerne alleine Ihr Brautkleid shoppen. Deshalb ist Unterstützung gerne gesehen.Wenn Sie mehr als 2 – 3 Personen zu Ihrem Beratungstermin mitbringen wollen, wäre eine telefonische Absprache vorteilhaft.
Haben Sie auch Brautkleider in großen Größen?
Wir führen eine große Auswahl an “Plus Size”-Brautkleidern bis Größe 60. Denn auch Damen mit Kurven möchten an Ihrem Hochzeitstag atemberaubend aussehen!
Muss ich das Brautkleid gleich bezahlen?
Nachdem Sie sich für ein Brautkleid aus unserem Sortiment entschieden haben, fallen 70% des Brautkleid-Preises als Anzahlung an. Erst nach erfolgter Anzahlung können wir das Kleid für Sie reservieren, beziehungsweise beim Lieferanten für Sie bestellen. Die Restsumme  wird bei Abholung des Kleides fällig.
Wie kann ich bei Ihnen bezahlen?
Bei uns ist die Bezahlung in bar oder mit EC-Karte möglich.
Was passiert, wenn ich nach Kauf des Brautkleides schwanger werde?

Ein bereits gekauftes Brautkleid kann in der Regel nur innerhalb einer Größe geändert werden. Bis zum 4. oder 5. Schwangerschaftsmonat stellt dies üblicherweise kein Problem dar. Sollte bereits eine vorherige Änderung erfolgt sein, fallen für das Anpassen an den Babybauch entsprechende Kosten an. Sollte es nicht mehr möglich sein, das Brautkleid anzupassen, muss ein zweites Brautkleid ausgesucht werden. Ein bereits gekauftes Brautkleid kann leider nicht mehr umgetauscht werden.
Wichtig: Sollten Sie eine Schwangerschaft planen, sprechen Sie uns beim Beratungstermin direkt an. So können unsere Beraterinnen bei der Größenwahl der Kleider entsprechend reagieren.